Notice: Undefined variable: browser in /home/www/web463/html/index.php on line 133
Flugschule Appenzell - Home
Schulung 990

Salzburgerland / Werfenweng - Bischling 2017

Infos:

Von:25. 06. 2017
Bis:01. 07. 2017
Leitung:Adi Hunziker
Status:Warteliste
Min. Teilnehmer:10
Max. Teilnehmer:15

Zum 2. mal im Salzburgerland mit erweitertem Aktionsradius. Das bedeutet wir werden auch im Pinzgau fliegen und bei der Hin- oder Rückfahrt das Stubaital berücksichtigen. Zum bekannten Flugberg Bischling kommen neu die Schmittenhöhe, Hollersbach, der 11er-Kogel und das Kreuzjoch dazu.

Werfenweng - Bischling
Das Revier besticht durch seinen Schutz vor Wind und Wetter. Da Werfenweng auf einem Hochplateau liegt, ist der Talwind eher Makulatur.
Hier lauern Langstrecken: Im Süden geht es zum Dachstein und im Norden lockt die 'Mozartstadt'. Und die Schmittenhöhe lockt im Westen.
Am Startplatz West gibt es einen "Hausbart", leicht rechts vor dem Startplatz, über der Seilbahn. Je nach Windrichtung wird er direkt über den Gipfel versetzt.
Der ansonsten geringe Talwindeinfluss kann bei Nordwindlagen die Landung erschweren.

Der Bischling gehört zu den beliebtesten Flugbergen für Paragleiter und Drachenflieger im Salzburger Land.

Von Anfang Mai bis Ende Oktober und von Dezember bis Ostern bringen wir mit der Seilbahn - direkt ohne Umsteigen - nicht nur Profis zum Startplatz. Mutige Gäste können einen Tandemflug wagen und das unvergessliche Gefühl des Fliegens selbst erfahren.
Start- und Landeplätze sind leicht zugänglich und befinden sich in unmittelbarer Nähe der Seilbahnstation.

Startplätze
Gestartet werden kann je nach Windrichtung von Nordwest über Süd bis Ost in fast alle Richtungen. Am bequemsten ist der Platz direkt neben dem Alpengasthaus Bischlinghöhe. Meist passt hier auch der Wind. Der relativ flache Wiesenstart zeigt Richtung Südwest-West-Nordwest und ist auch für Drachen ausreichend lang und wird nach unten hin steiler. Sofern die Windrichtung stimmt, sind die Start- und notfalls auch Startabbruchbedingungen optimal. Gleitschirmflieger können locker zu fünft oder sechst gleichzeitig auslegen. Gute 90 m nördlich von der Bergstation Ikarus gehen die Bischling-Piloten bei Nordost-, Ost- bis Südostströmung in die Luft, ebenfalls ein optimaler Wiesenstart. Der Startplatz bietet Platz für vier bis fünf Gleitschirme. Bei Südwind gibt es im Sommer einen eigenen Startplatz, der Platz für drei Gleitschirme bietet.
Startplatzhöhe: ca. 1830 Meter

Weitere Infos:
Hotel Barbarahof: http://www.barbarahof.com/de/sommer/paragleiten/
Bergbahnen: http://www.bergbahnen-werfenweng.com/Paragleiterportal.8.0.html
Flugschule: http://www.austriafly.at
 

Wann

Sonntag, 25. Juni bis Samstag, 1. Juli 2017

Voraussetzungen

Gleitschirmbrevet oder prüfungsreife Schüler (nur mit Absprache vom Kursleiter)

Kosten

CHF 1200.- je Person
Einzelzimmerzuschlag CHF 80.-
Flughaftpflicht- und Unfall-Versicherung  sind obligatorisch und Sache der Teilnehmer. REGA-Mitgliedschaft ist auch für Auslandreisen dringend empfohlen

Inklusive

Organisation, Leitung und Betreuung.
An- und Rückreise im Bus.
Übernachtung im Doppelzimmer (Einzelzimmerzuschlag CHF 80.-). im Hotel Barbarahof in Werfenweng
4 x mit Halbpension, 2 x mit Zimmer/Frühstück, d.h. wir haben die Möglichkeit auch auswärts zu essen.

Die Benützung der Bergbahnen wird jeder Teilnehmer selber bezahlen müssen.

Für weitere Bilder "KLICK HIER"

Anmelden